Der Beruf ist total abwechslungsreich“ Schulpraktikum als Immobilienmakler bei DÖRING IMMOBILIEN

kapitalanlage

Der Beruf des Immobilienmaklers interessiert mich schon seit längerem. Da im September eine Praktikumswoche in der Schule anstand, war mir von vornherein klar, dass ich in die Arbeitswelt des Immobilienmaklers reinschnuppern möchte. Auf Empfehlung habe ich mich bei DÖRING IMMOBILIEN um einen Praktikumsplatz beworben. Nach dem sehr freundlichen Vorstellungsgespräch habe ich die Chance bekommen, mein Praktikum in der Firma von Herrn Döring in der Dachauer Altstadt zu absolvieren.

Am Montagmorgen hat mir Herr Döring zuerst das ganze Büro gezeigt und mir erzählt, was in meiner Praktikumswoche alles ansteht und bei welchen Terminen ich dabei sein werde. Anschließend erklärte mir die Immobilienkauffrau Lena Bartussek, welche verschiedenen Bereiche es in der Firma gibt: Immobilienverkauf, Immobilienvermietung und Immobilienverwaltung. Wir sind eine Checkliste durchgegangen und haben uns angeschaut, welche Unterlagen für den Verkauf und die Vermietung von Immobilien notwendig sind. Frau Bartussek hat mir dann einige Dinge erläutert, z.B. was ein Energieausweis ist, was es mit dem Grundbuchauszug auf sich hat und welche Informationen in einer Baubeschreibung zu finden sind. Da in einem Verwaltungsobjekt in Dachau eine Wohnung neu vermietet wird, haben wir hierfür schon einmal die notwendigen Unterlagen zusammengestellt und das Objekt in die Makler-Software eingepflegt. Im Anschluss sind wir die Datenbankmaske durchgegangen und haben uns angeschaut, welche Angaben für ein Exposé benötigt werden. Frau Bartussek hat mir dabei auch eine Nebenkostenabrechnung gezeigt und mir erklärt, was der Unterschied zwischen den sogenannten ‚umlagefähigen‘ und ‚nicht umlagefähigen‘ Betriebskosten ist.

Am Dienstagmorgen war ich beim Vorbereiten der Termine für die Woche Dabei. Gemeinsam haben wir ein Übergabeprotokoll, ein Abnahmeprotokoll und ein Formular für eine Objekterfassung hergerichtet. Danach habe ich zusammen mit Frau Krispenz ein Organigramm erstellt. Wir besprachen was es in der Firma für Abteilungen gibt, welche Funktione diese haben und welche Aufgaben sie übernehmen. Das Organigramm erstellten wir zeichnerisch auf einem Whiteboard. Am Nachmittag begleitete ich Frau Bartussek zu einem Objekt Dachau, um eine Mietwohnung zu erfassen. Wir haben uns ein Bild vom Zustand der Wohnung gemacht und dokumentiert, wie sie ausgestattet ist. Mit Hilfe eines Lasermessgerätes haben wir dann die ganze Wohnung vermemessen. Danach fuhren wir zurück ins Büro und ich durfte einen Grundriss der Wohnung zeichnen. Frau Bartussek erfasste mit mir die Daten im System. Dann wurde mir erklärt, welche Schritte bei der Neuvermietung durchlaufen werden. Danach durfte ich noch eine Preisrecherche von angebotenen Wohnungen in München machen.

Am Mittwochmorgen wurde ich in der Früh von Frau Bartussek abgeholt und mit zu einer Wohnungsübergabe einer schönen Dachgeschosswohnung in Dachau mitgenommen. Das spannende war, dass an dem Tag vor der Wohnungsübergabe ein Wasserschaden entstanden ist und so wurde am Übergabetag auch besprochen was die nächsten Schritte sind. Zurück im Büro wurde die Nachbereitung der Übergabe gemacht. Das Protokoll wurde gescannt und an Vermieter und Mieter verschickt. Das gehört bei DÖRING IMMOBILIEN zum Service, denn so können die Vertragsparteien das Dokument auch digital archivieren. An diesem Tag erhielt Frau Bartussek von einem Mieter eine Kündigung per E-Mail, die zu bearbeiten war. Hierzu hat mir Die Vermietexpertin erklärt, was im vertraglich vereinbart war und was im BGB zu solche einer Kündigung steht.
Frau Bartussek zeigte mir auch einen virtuellen 360 Grad Rundgang einer Immobilie. Das war sehr spannend, denn es kam mir vor, als stünde ich tatsächlich in der Immobilie. Am Nachmittag fuhren wir noch einmal zu einem Verwaltungsobjekt, in dem ein Mieterwechsel anstand. Dort nahmen wir die Wohnung vom Mieter ab und lasen natürlich die Zählerstände für eine exakte Betriebskostenabrechnung ab.

Am Donnerstagmorgen wurde ich wieder abgeholt, doch dieses Mal von Herr Döring. Wir fuhren zusammen nach Augsburg, wo wir Fotos von einer Wohnung machten, die verkauft werden soll. Auch hier machten wir eine umfangreiche Objekterfassung und schauten uns Zustand und Ausstattung der Wohnung an. Im Anschluss haben wir noch Fotos für einen Grundstückverkauf gemacht. Danach zeigte mir Herr Döring, wie man die Bilder professionell nachbearbeitet bearbeitet und worauf beim Fotografieren zu achten ist. Danach schickten Frau Bartussek und ich die am Vortag abgelesenen Zählerstände für die Zwischenabrechnung an die Stadtwerke Dachau. Am Nachmittag durfte ich die Marketingabteilung unterstützen und Bilder für eine neue Website aussuchen.

Am Freitag erstellte ich zusammen mit Frau Bartussek Exposé-Texte für die Wohnung, die ich am Tag zuvor gemeinsam mit Herrn Döring besucht habe. Danach ging ich zusammen mit Frau Krispenz in den Konferenzraum, wo sie mir sehr viele Hilfreiche Tipps für ein Vorstellungsgespräch geben konnte.

Die Woche war total spannend für mich, denn ich bekam einen tollen Einblick in den abwechslungsreichen Beruf des Immobilienmaklers. Hier ist man jeden Tag mit neuen und ganz unterschiedlichen Aufgaben konfrontiert. Der Beruf ist definitiv mehr, als nur ‚Objekte‘ zu vermieten oder zu verkaufen. Es war eine super Woche für mich.

Keanu P., Private Wirtschaftsschule Scheibner, Dachau




Ihr Ansprechpartner

B-Doering-web
Bernhard Döring
Immobilienfachwirt (IHK)
Tel.: 08131 / 6128-15
info@doering-immo.de

Käufer finden!

kaeufer-finden

News & Aktuelles



Gelungener Neujahrsempfang mit Freunden, Kunden und Geschäftspartnern

Lesen Sie mehr

Alle News anzeigen